Hat mein Kind eine sichere Bindung an mich?

Bonding, Bindung, Urvertrauen, Beziehung

Ob mein Baby eine sichere Bindung an mich hat ist nicht so sehr abhängig von der Geburtserfahrung, sondern von der gemeinsamen Zeit danach!1

Hat mein Kind eine sichere Bindung an mich? – Der neue Artikel aus der Rubrik „Kurz gefragt“. Ich danke euch für die zahlreichen Zusendungen eurer Themenwünsche und bitte euch daher um etwas Geduld, ich bemühe mich so viele Fragen wie möglich zu beantworten! Hast du auch eine Frage, die ich in der Rubrik „Kurz gefragt“ in einem ausführlichen Artikel beantworten soll? Dann reiche hier deinen Wunsch ein!

Ich stelle mir oft die zermürbende Frage ob mein Kind und ich eine sichere Bindung haben, da ich leider nicht den ersten Hautkontakt haben konnte, da ich einen Not Kaiserschnitt hatte. Sie hat erst mit Papa gebondet. Meine Fragen : – ist mit dem ersten Hautkontakt dann die Bindung besser zu der Person? -Kann ich die Bindung zu meinem Kind nachholen? -Woran erkennt man, dass es sich um eine sichere Bindung handelt?

Viele Mamas stellen sich die Frage, ob ihr Kind eine sichere Bindung an sie hat. Besonders dann, wenn es während der Geburt zu Komplikationen gekommen ist und ein Notkaiserschnitt nötig war. Für viele Mamas ist dies äußerst traumatisch, weicht die Realität doch massiv von der Wunschvorstellung einer schönen Geburt mit anschließendem Kuscheln ab. Häufig kommt es danach zu einer Trennung von Mutter und Kind – oft für Stunden, manchmal aber sogar auch für Tage.

Auswirkungen auf das Rollenverständnis als Mutter

Der (Not-)Kaiserschnitt kann Auswirkungen auf das Rollenverständnis als Mutter haben. Viele Mütter plagen Schuld- und Versagensgefühle. Sie fühlen sich nicht mehr als Frau, weil sie nicht „in der Lage waren, ihr Kind natürlich zu gebären“. Die Frau verliert hierbei ihre weibliche Kraft, ihre Überzeugung von sich selbst. Nach einem Kaiserschnitt kommen dann auch häufiger Schwierigkeiten beim Stillen dazu, was die Frau dann ebenfalls stark an sich und ihren Qualitäten als Mutter zweifeln lässt.

Auswirkungen auf das erste Bonding nach der Geburt

Bonding ist die emotionale Bindung zwischen Mutter (Eltern) und Baby direkt nach der Geburt. Wenn es zu einem (Not)Kaiserschnitt kommt, kann dies natürlich Auswirkungen auf das Bonding (Trennung von Mutter und Kind) und somit auf den ersten Bindungsaufbau haben. Der erste (nackte) Körperkontakt direkt nach der Geburt des Kindes unterstützt die Bildung von Oxytocin, dem Liebes- oder Bindungshormon. Dieses spielt auch eine wesentliche Rolle für die Milchbildung, denn erst durch Oxytocin wird der Milchspendereflex ausgelöst. Durch den engen und ungestörten Körperkontakt wird dieses Hormon produziert und macht den Bindungsaufbau möglich. Durch die direkte Nähe, den Blick und den Geruch des Babys baut die Mutter eine Bindung zu ihrem Baby auf und das Baby zu seiner Mama. Besonders die erste Stunde nach der Geburt spielt hierbei eine wesentliche Rolle.

„Ich hatte einen Notkaiserschnitt und wir waren getrennt nach der Geburt – Haben wir keine sichere Bindung?“

Die ersten Stunden nach der Geburt spielen eine wichtige Rolle für den (ersten) Bindungsaufbau. Durch die körperliche Näher entsteht eine emotionale Verbindung – das Fundament für das Urvertrauen.

Um eine sichere Bindung zwischen Mutter und Kind aufzubauen braucht es aber noch mehr. Denn: Wir bauen zeitlebens Bindungen auf. Menschen sind in diesem Bereich nicht festgelegt und von daher ist es nicht so wichtig, was direkt nach der Geburt ist, sondern viel mehr, wie das allgemeine Leben miteinander läuft. (Lies dazu auch: Die sichere Bindung – Teil 1)2 Dazu gehört beispielsweise die Frage, ob die Mama in der Lage ist ihrem Kind feinfühlig zu begegnen. Kann sie die Bedürfnisse des Babys erkennen und ist sie in der Lage diese adäquat und prompt zu befriedigen? Dieser erste Bindungsaufbau ist wichtig, wenn es aber nicht möglich war, hilft es keinem sich dafür selbst zu kasteien.

Wie kann ich eine sichere Bindung nach einem Kaiserschnitt fördern?

Hautkontakt, Kuscheln, Bonding

Enger Hautkontakt nach dem Bondingbad kann beim Aufbau der engen emotionalen Verbindung helfen3

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine sichere Bindung nach einem Kaiserschnitt zu fördern:

  • Ein Bondingbad: Mit Hilfe eines Bondingbades kann auch noch Tage oder Wochen nach der Geburt diese erste enge emotionale Verbindung nachgeholt werden. Hierbei wird das Baby in warmen Wasser gebadet und dann feucht und nackt der Mama auf den nackten Oberkörper gelegt. Mutter und Kind können dann kuschelnd und warm eingehüllt in Decken diese wertvollen Stunden nach der Ankunft nachholen. Für viele Mamas ist dieser Moment sehr emotional, häufig wird viel geweint. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass eine nahe Vertrauensperson (Ehemann, Hebamme) mit anwesend ist, um den Prozess zu begleiten.Babys reagieren unterschiedlich auf das Bondingbad. Manche weinen, andere schlafen selig ein. Auch beim Baby können durch das Bondingbad seelische Verletzungen, die durch die Geburt entstanden sind, aufgelöst werden. Bei Stillproblemen kann das Bondingbad ebenfalls hilfreich sein, denn es löst den Brustsuch-Reflex aus, wodurch das Baby dann häufig richtig angelegt werden kann. Das Bondingbad sollte einmal wöchentlich für etwa drei bis vier Wochen durchgeführt werden.Empfohlene Badezusätze: 5ml Wildrosen-Öl und 4 bis 5 Tropfen Rescuetropfen (Notfalltropfen Bachblüten)4
  • Tragen, Stillen, Familienbetten: Ich habe bereits an anderer Stelle ausführlich über diese einzelnen Punkte geschrieben. Sowohl das Tragen, das gemeinsame Schlafen und auch das regelmäßige Stillen unterstützen den Bindungsaufbau, besonders natürlich, wenn der Start ohnehin schwierig war.
  • Emotionale Reaktion auf die Bedürfnisse des Kindes: Das Baby braucht einen Erwachsenen, der in der Lage ist, die Bedürfnisse des Kindes zu erkennen und zu befriedigen. Es braucht jemanden, der in Kontakt mit ihm ist, der seine Gefühle erkennt und diese spiegelt. Babys suchen sich als Hauptbezugsperson diejenige aus, die am feinfühligsten ist. Auch gemeinsame Zeit spielt natürlich eine wesentliche Rolle für den Aufbau einer sicheren Bindung. Letztendlich geht es darum, dass Mutter und Kind miteinander schwingen, sich aufeinander einlassen, sich kennen lernen und dass den Bedürfnissen des Kindes achtsam begegnet werden.

Wie erkenne ich, ob mein Kind eine sichere Bindung an mich hat?

Sicher gebundene Kinder nutzen die Mama als „sicheren Hafen“ von dem aus die Umgebung erkundet werden kann. Es ist eine vertrauensvolle Beziehung entstanden, das etwa einjährige Kind weiß, bei wem es Trost erfährt und wer es gut beruhigen kann. In stressigen Situationen ist das Bindungsbedürfnis aktiviert und das Kind sucht aktiv die Nähe seiner Hauptbindungsperson. In Trennungssituationen weint es nach der Mutter und es sucht aktiv ihre Nähe bei der Rückkehr. Dort beruhigt es sich schnell wieder und kann die Umgebung wieder erkunden.

Die Geburt aufarbeiten und Traumatisierungen anschauen

Geburten können traumatisch sein, besonders wenn Eingriffe vorgenommen werden müssen, mit denen man vorher nicht gerechnet hat. Wichtig ist, dass die Mamas nach einer solchen Entbindung nicht allein gelassen werden, sondern Unterstützung erfahren. Die Versagensgefühle können sonst übermächtig werden und sich sogar in einer Depression verfestigen. Das erschwert wiederum den Bindungsaufbau zum Kind.

Das erste Bonding ist wichtig, aber wir dürfen dabei uns selbst nicht vergessen. Manche Dinge können wir nicht ändern und es ist wichtig, dass wir die Geburt in ihrer Realität annehmen. Gerade wenn sie nicht unseren Vorstellungen entsprochen hat, ist es wichtig, dass wir unsere Traumatisierung anschauen und bearbeiten.

Ich hoffe sehr, dass dieser Artikel für viele Mamas hilfreich ist, die mit der Geburt ihres Kindes hadern und daran zweifeln eine sichere Bindung zu ihrem Kind aufbauen zu können. Bindung entsteht über Monate, nicht innerhalb von Stunden. Auch wenn das erste Kuscheln direkt nach der Geburt sehr wichtig ist, es ist nicht entscheidend dafür, ob das Kind später einmal beziehungsfähig sein wird.

Eure Kira!

P.S.: Zweifelst du an deinen Qualitäten als Mama? Hattet ihr auch eine schwierige Geburt und du bist dir unsicher, ob du und dein Kind eine sichere Bindung habt? Dann kontaktiere mich und wir vereinbaren ein kostenloses Erstgespräch!5.

Oder fühlst du dich häufiger überfordert und gestresst im Umgang mit deinem Kind? Dann lade dir den kostenlosen Ratgeber „Fünf einfache Schritte für weniger Stress und Überforderung mit deinem Kind6 runter.

Nimm jetzt an der FEBuB - der ersten Familienkonferenz für Elternschaft, Bindung und Beziehung - teil und sichere dir dein Ticket!

...achso, noch etwas: Wenn Dir der Beitrag gut gefallen hat, freue ich mich natürlich immer darüber, wenn Du ihn auf Facebook, Twitter oder Pinterest teilst ;-):

Um stets über neue Beiträge, Angebote, Aktionen, kostenlose Downloads, uvm. informiert zu bleiben, kannst Du HappyBabys-Bindung auch ganz einfach auf Facebook und Youtube folgen:

Beitrag im druckerfreundlichen Format anzeigen

Empfohlene Literatur

Quellen

Kira.Schlesinger

Über den Autor

Kira Schlesinger ist Sozialpädagogin und Mutter. Sie interessiert sich insbesondere für bedürfnisorientierte Erziehung und hat sich intensiv in diesem Bereich weitergebildet. Eines ihrer Kernanliegen ist es (werdende) Eltern im sicheren Umgang mit ihren Kindern zu unterstützen. Ausbildungen zur Trage- und Stillberaterin, zahlreiche Fortbildungen im Coaching Bereich und ihr Erfahrungsschatz bilden die Grundlage für realitätsnahe und alltags orientierte Beratung...mehr

Kira.Schlesinger

Über uns Kira.Schlesinger

Kira Schlesinger ist Sozialpädagogin und Mutter. Sie interessiert sich insbesondere für bedürfnisorientierte Erziehung und hat sich intensiv in diesem Bereich weitergebildet. Eines ihrer Kernanliegen ist es (werdende) Eltern im sicheren Umgang mit ihren Kindern zu unterstützen. Ausbildungen zur Trage- und Stillberaterin, zahlreiche Fortbildungen im Coaching Bereich und ihr Erfahrungsschatz bilden die Grundlage für realitätsnahe und alltags orientierte Beratung...mehr

Verfasse einen Kommentar

Schreibe den ersten Kommentar!

Benachrichtigung von
avatar
wpDiscuz