Meine Fortbildung zur FamilySteps-Kursleiterin

Ich war am letzten Wochenende auf der Fortbildung zur FamilySteps-Kursleiterin. Es war ein lehrreiches, spannendes und intensives Wochenende. Man spürt, dass das Herzblut der beiden Ausbilder Nadine Behrens und Thomas Müller in dem Konzept steckt. Die beiden verstehen es, die Kursinhalte mit Freude, Spaß und fundiertem Fachwissen zu vermitteln. Was ist FamilySteps? FamilySteps beruht auf einem bindungsstärkenden Konzept für die Gruppenarbeit mit Kleinkindern. Es handelt sich dabei um einen Eltern-Kind-Kurs für Kinder im Alter von…




Weiterlesen

FEBuB 2017 im November in Bochum

Ihr Lieben, endlich ist es soweit und ich darf euch voller Stolz mitteilen, woran meine liebe Geschäftspartnerin Kathrin von ÖkohippiRabenmütter und ich seit Monaten arbeiten: Im November findet in Bochum die erste FAMILIENKONFERENZ FÜR ELTERNSCHAFT, BINDUNG und BEZIEHUNG  – kurz: FEBuB – statt. Wir sind sowas von aufgeregt und freuen uns einfach nur riesig. Wir haben Großartiges auf die Beine gestellt und ich möchte euch jetzt kurz vorstellen, was euch erwartet. Die FEBuB 2017 – 18.…




Weiterlesen

Bedingungslose Liebe zu unseren Kindern

Bedingungslose Liebe, Wertschätzung, Achtsamkeit

In meinem Februar-Artikel geht es um die bedingungslose Liebe zu unseren Kindern. Was bedeutet Bedingungslosigkeit eigentlich? Und wie können wir bedingungslose Liebe in der Beziehung zu unseren Kindern leben? Bedingungslose Liebe – Ist das möglich? Der Begriff der Liebe ist schwer zu definieren, denn jeder von uns empfindet Liebe anders. Für mich persönlich ist Liebe Wärme, emotionaler Nähe, das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Ich empfinde Liebe unterschiedlich zu meinen Tieren, meinem Mann und meinem Kind…




Weiterlesen

Warum Bestrafungen nicht funktionieren

Bestrafung, Achtsamkeit, Bedürfnisse, Dialog

Bestrafungen, wie der stille Stuhl, können nicht funktionieren, da hier mit Macht und Angst gearbeitet wird. Das Kind lernt sehr schnell, dass es so nicht sein darf und es nicht erwünscht ist. Es hat Angst vor der Bestrafung, vor der Ausgrenzung. Es lernt jedoch nicht, dass die Bestrafung mit seinem Verhalten zu tun hat, sondern bezieht sie auf sein SEIN! Dem Kind wird suggeriert: „So bist du falsch, so wollen wir dich nicht!“ Das führt…




Weiterlesen