SAFE Kurse in Wuppertal und Remscheid

Schwangerschaft, Geburt, Elternschaft werfen viele Fragen auf. Zunehmend fühlen sich Eltern verunsichert oder sind unterschiedlicher Meinung, was denn das Beste für ein Baby ist:

  • Wie werde ich eine gute Mutter, ein guter Vater – vom Paar zur Elternschaft?
  • Was tun, wenn mein Baby trotz aller Liebe schreit oder einfach nicht einschlafen will?
  • Was, wenn die Eltern andere Bedürfnisse haben als das Baby?
  • Wann fängt Verwöhnung an, wann braucht mein Kind welche Grenzen?
  • Müssen Eltern immer da sein – Kinderkrippe, ja oder nein?
  • Wie kann ich verhindern, dass ich unbewusst eigene belastende/traumatische Kindheitserlebnisse weitergebe?

Wissenschaftlich fundierte Antworten (und mehr) bekommst du bei SAFE!

 

SAFE Kurse - Damit du dich sicher im Umgang mit deinem Baby fühlen kannst

SAFE Kurse – Für eine sichere Bindung zwischen Eltern und Kind

Warum soll ich einen SAFE Kurs machen?

Dank der Bindungsforschung wissen wir heute, dass die ersten drei bis vier Lebensjahre (und für eine gesunde Bindungsentwicklung ganz besonders das erste) entscheidend sind für die gesunde psychische und auch physische Entwicklung eines Menschen. Was wir unseren Kindern in diesen Jahren mitgeben an Liebe, Geborgenheit, Urvertrauen und körperlicher Nähe lässt sich nie wieder in dem Maße nachholen. Alle gemachten positiven Beziehungserfahrungen stärken das Kind und schenken ihm das, was sich letztendlich jede Mutter und jeder Vater für sein Kind wünscht: Ein gesundes Selbstbewusstsein! Eine sichere Bindung gilt als das Fundament für die Entwicklung von innerer Stärke und seelischer und körperlicher Gesundheit. 

Leider werden Eltern in der heutigen Gesellschaft immer noch sehr mit „alten Weisheiten“ konfrontiert. „Kinder müssen erzogen werden“, „schreien lassen schadet nicht“ und „man muss aufpassen, dass sie nicht verwöhnt werden“. Die Bindungsforschung hat jedoch herausgefunden, dass es sich dabei tatsächlich um Ammenmärchen handelt. Es ist einfach nicht wahr, denn was Kinder brauchen, sind Menschen, die in der Lage sind, ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Und das muss gerade am Anfang noch prompt geschehen. Sie haben sonst niemanden und sie können nur durch Schreien auf sich aufmerksam machen. 

Die SAFE Kurse dienen dazu, die (werdenden) Eltern und alleinerziehende Mütter und Väter zu begleiten und darin zu unterstützen, die Signale vom Säugling zu erkennen und dann adäquat zu befriedigen. Bereits während der Schwangerschaft beginnt die wichtigste Prägungsphase beim Kind und aus diesem Grund starten die Kurse auch schon vor der Geburt um die Eltern auf die völlig neue Situation vorzubereiten. Immer wieder kann es passieren, dass wir im Umgang mit unseren Babys oder (Klein-) Kindern in stürmische See geraten. Es ist manchmal sehr schwierig, die eigenen Bedürfnisse noch zu sehen, wenn man einen Säugling hat, der einen ständig fordert. Durch den Stress, der dann entsteht, kann es passieren, dass wir nicht mehr in der Lage sind, die Bedürfnisse unserer Kinder zu befriedigen. Es entstehen Probleme beim Füttern (Stillen) und Schlafen und daraus resultiert dann immer größerer Stress. Auch hier gilt wieder der Satz: „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zuziehen!“ In anderen Kulturen ist dies absolut gängig und die gesamte Familie kümmert sich um den Nachwuchs. Hier in Deutschland wird erwartet, dass eine Mutter das mehr oder weniger alleine leistet. Dies ist eine ganz spezielle Herausforderung und von der Natur nicht so vorgesehen. Erst wenn der Stress und die Überforderung so groß sind, dass die eigenen Bedürfnisse völlig auf der Strecke bleiben, die Paarbeziehung leidet und man kurz davor steht zu verzweifeln, holen sich viele junge Eltern Hilfe. Das ist eindeutig zu spät! Warum nicht schon präventiv ansetzen um im Ernstfall schnell handeln zu können, damit Herausforderungen nicht zu langwierigen Problemen mutieren?

Ziele der SAFE Kurse

In den SAFE Kurse möchte ich Euch als (werdende) Eltern gemeinsam in der Gruppe begleiten, unterstützen, beraten und professionell vorbereiten auf die große Aufgabe, die nun auf Euch zukommt. Ziel der SAFE Kurse ist es also, Euch Sicherheit zu vermitteln, wie ihr auf die Signale eures Babys feinfühlig reagieren könnt. Dadurch entwickeln die Babys eine sichere Bindung als stabiles Fundament ihrer Persönlichkeit. Langjährige Forschungen haben gezeigt, dass dies die beste Startbasis für die weitere Entwicklung ist. Sicher gebundene Kinder sind lebenslang selbstsicherer, belastbarer, lernen leichter und sind sozial kompetenter. Um das zu erreichen, ist es wichtig, dass die Eltern in der Lage sind, auf sich selbst zu schauen und ihre Bedürfnisse zu artikulieren, ihren Partner zu unterstützen und Konflikte rechtzeitig zu erkennen.

In den SAFE Kursen und Beratungen unterstütze ich Sie in folgenden Punkten:

  • Vermittlung wichtiger Informationen zu emotionaler und physiologischer Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern. Damit Du individuell-normale von auffälliger Entwicklung unterscheiden kannst.
  • Sensibilisierung für die Signale und die emotionalen Bedürfnisse eures Kindes. Damit Du Signale deines Kindes rechtzeitig wahrnehmen und verstehen kannst.
  • Einübung von Feinfühligkeit in Interaktion mit eurem Kind. Damit Du lernst, stimmig und einfühlsam zu reagieren. Das ist der Schlüssel für eine gelungene Bindungsbeziehung.
  • Entwicklung von sicherem Bindungsverhalten zwischen euch als Eltern und eurem Kindern. Das gilt heute als der wesentliche Schutzfaktor für das lebenslange Wohlergehen eines Kindes.
  • Übungen für einen angemessenen Umgang mit starken Affekten, wie Wut und Angst bei euch als Eltern und  dem Kind.
  • Stabilisierung von euch Eltern und den Kindern in Stresssituationen.
  • Gewahrwerden und Verarbeitung von emotionalen Belastungen und Traumatisierungen der Eltern. Damit sinkt das Risiko, dass Du als Vater oder Mutter unter Stress deine eigenen schwierigen Erfahrungen weitergibst und der transgenerationale Teufelskreis von Belastung und Traumatisierung wird unterbrochen. 

Struktur der SAFE Kurse

Die SAFE Kurse starten bereits während der Schwangerschaft, ca. ab der 20. SSW (spätester Beginn 28 SSW) und endet etwa mit dem vollendeten ersten Lebensjahres des Kindes.

An vier Terminen vor der Geburt und sechs nach der Geburt (bei denen die Babys dann natürlich mit anwesend sind) werden die Eltern zum einen theoretisch im Bereich der Bindungsforschung geschult, als auch praktisch darin unterstützt die Signale von Säuglingen zu erkennen und zu beantworten. Dies geschieht mittels Video-Schulung und speziellen Übungen.

vier Termine vor der Geburt: 20. SSW + 24. SSW + 28. SSW + 32. SSW

sechs Termine nach der Geburt: 3. + 4. + 6. + 7. +9. + 12. Lebensmonat 

Hinzu kommen noch etwa drei Einzel-Termine pro Elternteil.

Bei den Kursen nehmen zwischen 10  bis 18 Personen teil, die sich zusammensetzen aus Paaren oder Alleinerziehenden.

Die Kurse finden an insgesamt zehn Sonntagen statt, von 10:00- ca. 17:00 Uhr (inkl. Pausen).

Der Sonntag wurde gewählt, damit auch die Väter die Möglichkeit haben, an den Kursen teilzunehmen. Väter sind ausdrücklich erwünscht!

Der Kurs kann nur im Ganzen gebucht werden. In Ausnahmefällen ist eine verspäteter Beginn bis zum 3. Sonntag möglich.

Über eine Hotline bin ich zu bestimmten Zeiten telefonisch zu erreichen, um euch auch außerhalb der Treffen bei Schwierigkeiten begleiten und beraten zu können.

Ein kostenloses Vorgespräch mit mir ist möglich. Ruft mich gerne an!

Inhalte der SAFE Kurse

Vier  Sonntage vor der Geburt in der Gruppe

Hier geht es um die Rollenerwartungen der Eltern, um Veränderung der Beziehungen durch die Schwangerschaft, Vorbereitung auf das Leben zu dritt und Auffinden von Stärken zur Bewältigung dieser Herausforderung. Zudem werden Entspannungs- und Stabilisierungsverfahren eingeübt, damit ihr  zu euch kommt und bei euch bleiben könnt und später mit Baby nicht außer euch geratet. Mit Hilfe kurzer Videofilme von Eltern und Babys wird in der Gruppe feinfühliges elterliches Verhalten geübt.

Sechs  Sonntage nach der Geburt in der Gruppe

Ihr erhaltet fachlich kompetente Antworten auf Fragen rund ums Baby, zur Partnerschaft, sowie nützliche Informationen zur Entwicklung eures Kindes. Es geht um Geburtsverarbeitung und elterliche Kompetenzen. Weiterhin vertiefen wir Entspannungstechniken und üben angemessene Impulskontrolle. Zentraler Bestandteil dieses Moduls ist das Feinfühligkeitstraining, aber auch die Stärkung eurer Fähigkeiten zum Umgang bei Stresssituationen mit eurem Baby. Die vor der Geburt entstandenen Kontakte zu anderen Kursteilnehmern werden oftmals eine wertvolle Alltagshilfe.

Ein  Einzeltermin vor der Geburt

Durchführung des „AAI“ Adult-Attachment-Interviews (Erwachsenen-Bindungs-Interview): Die kindlichen Bindungserfahrungen der Eltern werden damit angeschaut. Aus diesen Erfahrungen kann mit einer Übereinstimmung von bis zu 75 Prozent zutreffende Prognosen gestellt werden, welche Bindungsrepräsentationen Mutter und Vater zu ihren Kindern entwickeln werden. Dadurch können positive Entwicklungen verstärkt und negative frühzeitig korrigiert werden.

Zwei Einzeltermine nach der Geburt

Videounterstütztes Feinfühligkeitstraining: Mit Mutter und Vater werden kurze Videoaufnahmen, die von den Eltern zu Hause gemacht wurden, analysiert und besprochen. Das sind jeweils ca. 10 Minuten Filmsequenzen, wo beide Elternteile abwechselnd gefilmt werden beim Wickeln, Füttern, Spielen und bei Grenzsetzung. Irritationen und emotionale Schwierigkeiten der Eltern sowie Fehlinterpretationen kindlicher Bedürfnisse und Projektionen aus der eigenen Kindheitsgeschichte können frühzeitig erkannt, besprochen und verändert werden.

Individuelle Einzelberatung nach Absprache

Diese kann genutzt werden, wenn zum Beispiel deutlich wird, dass ein Elternteil therapeutische Unterstützung benötigt. Als Safe®-Mentoren stabilisieren wir in akuten Krisen und vermitteln dann kompetente Therapeuten aus unserem Netzwerk.

Hotline

Individuelle telefonische Beratung der Eltern, wenn es „brennt“. Das gibt emotionale Sicherheit für die Eltern, wenn ihr wisst, dass ein bekannter und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Kosten für die SAFE Kurse

Der SAFE(R)-Kurs kostet pro Paar 499 Euro. Das sind umgerechnet etwa 28 Euro pro Monat oder 7 Euro pro Kursstunde, bei einer durchschnittlichen Kursdauer von etwa 18 Monaten mit insgesamt etwa 80 Beratungsstunden.

Die Zahlung erfolgt in zwei Raten und ist jeweils vor dem ersten und vierten Kurs-Sonntag zu entrichten.

Niemand muss aus finanziellen Gründen auf die SAFE Kurse verzichten, eine Bezuschussung ist möglich. Bitte sprich mich an!

 Weitere Infos unter: SAFE-Programm

Kommentare sind geschlossen

  •  

    Kontakt – Stelle eine unverbindliche online Anfrage!

    E-Mail

    Du hast Fragen, Wünsche, Anregungen, …?

    Dann schicke einfach eine E-Mail und Du erhälst schnellstmöglich Antwort von uns!

    Telefon

    Fragen und Anfragen können natürlich auch telefonisch gestellt werden.

    Nutze einfach einen der folgenden Links, um uns entweder telefonisch zu kontaktieren oder von uns angerufen zu werden!

    Coaching

    Du hast Interesse an einer individuellen Beratung?

    Egal ob Stillberatung, Eltern-Coaching (online / persönliches Treffen) oder Trageberatung, nutze einfach den folgenden Link und stelle eine unverbindliche Anfrage!